→ Ursprünge der Provence. Auf den Spuren von Kelten, Griechen, Römern

Ursprünge_der_Provence

 

Ursprünge der Provence ist ein Reiseführer von Culture&Contact, der sich auf die Spuren von Kelten, Griechen und Römern begibt, die nachhaltigen Einfluss auf die Provence hatten. Lebendig sind vor allem die Zeugnisse der Römer, aber sie bauten nur auf den früheren Kulturen auf oder zerstörten sie radikal. Selbst die Namen wurden romanisiert, so dass kaum noch zu erkennen ist, wie viele geographische Bezeichnungen aus dem Keltischen stammen. Diese Geschichte ist 2600 Jahre alt und bis heute spannend. Die Triumphbögen illustrieren den Sieg über eine technisch unterlegene Kultur, die menschlich betrachtet alles andere als barbarisch war, wie von den Römern behauptet wurde. Auch die griechische Kultur wurde von den Römern übernommen, nachdem sie Griechenland und die griechischen Siedlungen in der Provence erobert hatten. Eine Reise in die Vergangenheit, die uns die Gegenwart vielfältiger erleben lässt.

ISBN 978-3-943446-15-9
120 Seiten
€ 11,90

 

Leseprobe
 
Als wir 1997 nach Südfrankreich zogen, um unser Kultur- und Ferienzentrum Culture & Contact aufzubauen, wohnten wir ganz in der Nähe des Pont du Gard. Wir waren also gleich mit einem der berühmtesten und großartigsten Bauwerke der Römerzeit konfrontiert. Das Aquädukt verlief am Rande des Ortes. Wir lernten Leute kennen, die einen Teil der römischen Wasserleitung in ihrem Haus verbaut vorgefunden hatten. Man konnte zu Fuß an dem halb verfallenen Aquädukt entlanggehen bis zum Pont du Gard, der Brücke über den Gardon. Wir taten es oft, und für viele unserer Feriengäste war es immer die erste Handlung: Sehen, ob er noch steht.