→ Events

Im Frühjahr und im Herbst fahren wir auf Lesereisen zu unseren Veröffentlichungen. Die Veranstaltungen stellen entweder unsere Bücher vor oder behandeln ein Thema, das uns beschäftigt.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie einen Veranstalter/ eine Buchhandlung kennen, die Lesungen anbietet, oder wenn Sie eine Veranstaltung mit uns organisieren möchten.

Veranstaltungen und Lesungen der Edition Contra-Bass Herbst 2018
 
LESUNGEN

8. Oktober 2018 um 14.00 Uhr
Potsdam
Sozialzentrum Potsdam;
Pietschnerstr. 50

Renate Langgemach liest zur Woche des Sehens
aus ihrem Roman Schnee hinter den Augen

 

12. Oktober 2018 um 13.00 Uhr
Frankfurt
Buchmesse
Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 4.1)
www.buchmesse.de

Pia Klemp, Lesung
Allmende und Schrebergarten (Roman)

 

17. Oktober 2018 um 15.00 Uhr
Hamburg
Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte
Borgweg 17A
22303 Hamburg

Renate Langgemach liest zur Woche des Sehens
aus ihrem Roman Schnee hinter den Augen

 

24. Oktober 2018 um 18.00 Uhr
Berlin
Galerie Kairos
Karl-Hofer-Straße 39, 14163 Berlin

Lyriklesung von Renate Langgemach
(anlässlich einer Ausstellung von Heinz Jahn)

 

2.- 4. November 2018
Nürnberg
Linke Literaturmesse
Kulturwerkstatt auf AEG
Fürther Straße 244 d
www.linke-literaturmesse.de

Samstag 13.00 Uhr
Pia Klemp: Was tun gegen Lebensmittelkonzerne?
Lesung aus Allmende und Schrebergarten (Roman)

Samstag 19.00 Uhr
Gerd Stange: Marseille, eine Stadt, in der die Mehrheit Migrationshintergrund hat. Lesung aus Fluchtpunkt Marseille von Lucien Vassal

Sonntag 14.00 Uhr
Astrid Schmeda: Konflikte in Projekten um Kinder, Macht und Eigentum
Astrid liest aus ihrem Buch „Im Schatten der Zypressen“.

 

8. November 2018 um 19.30 Uhr
Braunschweig
Holbeinstraße 2

Die Provence – Sehnsuchtsort und Exil
Astrid Schmeda:
Von Träumen und Wirklichkeit. Ein Blick hinter das Lavendelkissen

Astrid lebt und arbeitet seit 1997 in Südfrankreich, davon zehn Jahre im Herzen der Provence. Sie liest aus ihrem Roman „Im Schatten der Zypressen“.

Gerd Stange liest aus „Fluchtpunkt Marseille“ von Lucien Vassal: Marseille, eine Stadt, in der die Mehrheit Migrationshintergrund hat

 

Sonntag 11. November 2018 um 18.00 Uhr
Hamburg
KÖLIBRI
Hein-Köllisch-Platz 11-12
Hamburg-St.Pauli
www.gwa-stpauli.de

Hinter der Fassade

Astrid Schmeda: Von Träumen und Wirklichkeit. Ein Blick hinter das Lavendelkissen

Astrid lebt und arbeitet seit 1997 in Südfrankreich, davon zehn Jahre im Herzen der Provence. Sie liest aus ihrem Roman „Im Schatten der Zypressen“

Annette Wenner: Der Traum der Erwachsenen vom anderen Leben. Und die Kinder?

Ein mit seiner Mutter in einem südfranzösischen Dorf Heranwachsender deutet die ihn umgebenden Feindseligkeiten als globalen Komplott. Annette liest aus einer ihrer Erzählungen in ihrem Erzählungsband „Verloren Wasser“.

Pia Klemp: Was tun gegen Lebensmittelkonzerne?

Pia ist Kapitänin auf einem NGO-Schiff im Mittelmeer, um Flüchtlinge vor dem Ertrinken zu retten. Sie liest aus ihrem Roman einer Entführung „Allmende und Schrebergarten“

Konrad Singer: Die lebendige Vergangenheit des Antisemitismus

Konrad beschreibt in der Erzählung „Salomon ruft“, wie schwer sich eine kleine Stadt mit der Bewältigung ihrer faschistischen Geschichte tat, die bis in die Gegenwart wirkt.

 

13. November 2018 um 20.00 Uhr
Bonn
Limes Musik-Café
Theaterstr. 2
www.limes-musikcafe-bonn.de/

Pia Klemp, Lesung
Allmende und Schrebergarten (Roman)

 

14. November 2018 um 19.30 Uhr
Bremerhaven
Werkstatt 212
Bgm-Smidt-Str. 212
www.diealtebuerger.de/

Die Provence – Sehnsuchtsort und Exil

Astrid Schmeda: Von Träumen und Wirklichkeit. Ein Blick hinter das Lavendelkissen

Astrid lebt und arbeitet seit 1997 in Südfrankreich, davon zehn Jahre im Herzen der Provence. Sie liest aus ihrem Roman „Im Schatten der Zypressen“

Gerd Stange liest aus „Fluchtpunkt Marseille“ von Lucien Vassal: Marseille, eine Stadt, in der die Mehrheit Migrationshintergrund hat